Quelle: obpia30/ pixabay.com

Quelle: obpia30/ pixabay.com

Zeit nicht effizient genutzt ist bei Studenten und Schülern kein seltenes Problem. Viel Zeit wird damit verschwendet, im Internet zu surfen, zu zocken oder unnötig viel Zeit am Handy herumzutippen. Hobbys und ein gewisser Ausgleich sind wichtig, allerdings kannst Du Deine Zeit durch eine bessere Einteilung viel besser nutzen, und brauchst kein schlechtes Gewissen mehr zu haben.

Unsere Tipps!

  • Zeitplan erstellen

    Ein Zeitplan ist die Grundstruktur. In diesem Plan trägst Du am besten alle wichtigen Termine sowie Deinen Stundenplan für Uni oder Schule ein. So hast Du direkt die Zeit ,,blockiert’’, die essentiell und am wichtigsten ist, und Du verpennst keine wichtigen Termine mehr! In der Klausurphase empfehle ich sogar ganz konkret Deine Zeit fürs Lernen einzuteilen, und Blöcke in deinem Stundenplan mit den jeweiligen Kursen zu schreiben. In der Zeit wird dann auch nur für das eine Fach gelernt und nichts anderes gemacht!

  • Laptop ausschalten, Buch schnappen

    Unsere Generation neigt dazu, deutlich weniger zu lesen, und sich deutlich weniger über das Tagesgeschehen zu informieren, dies ist jedoch Fatal! Wir müssen lernen mehr Zeit ins Lesen zu investieren – ob Zeitung, Bücher, Blogs, ist egal. Hauptsache etwas was einen persönlich interessiert und in irgendeiner Art und Weise weiterbringt.

  • Podcasts!

    Podcasts sind die perfekten Lückenfüller. Somit kannst Du beispielsweise während einer Autofahrt statt dem Gedudel des Radios im Hintergrund Deine Zeit effizienter nutzen, und Dich sogar mit einem Thema beschäftigen, welches Dich wirklich interessiert.

  • Multitasking ist der Weg

    Natürlich solltest Du keine 10 Dinge auf einmal tun, die Dich komplett überfordern, sodass Du nichts zu 100% erledigen kannst. Jedoch ist es eine Überlegung wert, ob Du nicht vielleicht doch bereits während dem fertigmachen am Morgen schon Nachrichten hören kannst, oder auf dem Weg zur Uni in der Bahn statt Musik zu hören und auf seinem Handy rumzutippen nicht ein Buch oder eine Zeitschrift lesen solltest. Es gibt viele Situationen im Leben, in denen Multitasking einfach und sinnvoll ist.

  • Handy ist eine Ablenkung

    Du möchtest es Dir vielleicht nicht unbedingt eingestehen, aber das Handy ist eine sehr große Ablenkung. Ich empfehle deshalb, ab und zu das Handy auszuschalten und nicht erreichbar zu sein. Vor allem im Urlaub empfehle ich, das Handy für ein oder zwei Tage komplett auszuschalten, damit Du den Urlaub und die gesamten Erfahrungen und Eindrücke komplett und ohne Ablenkung genießen kannst, und Du nicht zwingend das Bedürfnis hast, von allem ein Snapchat oder ein Bild zu machen, sondern einfach den Moment zu genießen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*