Studierende sind innovativ und weltoffen. Das Ergebnis dieser Eigenschaften ist die Tatsache, dass sie viele neue, kreative und innovative Ideen haben. Um diese umsetzen zu können bietet sich die Gründung einer UG an. Was ist eine UG? Ist die Gründung sinnvoll? Können Studierende eine UG gründen? Das UG Gründungsportal Nr. 1 in Deutschland www.ug.de klärt auf.

Quelle: martaposemuckel / pixabay.com

Quelle: martaposemuckel / pixabay.com


Die Unternehmensform der UG, ausformuliert als Unternehmergesellschaft bekannt, gewann in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Seit dem 01.11.2008 steht diese Rechtsform Unternehmensgründern zur Verfügung. Das Institut für Rechtstatsachenforschung zum Deutschen und Europäischen Unternehmensrecht veröffentlichte eine Tabelle, welche die Eintragungen ins Handelsregister über die vergangenen Jahre, bis 2014, zeigt. Der Tabelle ist zu entnehmen, dass die Eintragungen von Jahr zu Jahr zunehmen. Ein berechtigter Trend?

UG-Gründungen in Deutschland (Statistik); Quelle: www.rewi.uni-jena.de/Forschungsprojekt+Unternehmergesellschaft_p_15113.html

UG-Gründungen in Deutschland (Statistik); Quelle: www.rewi.uni-jena.de/Forschungsprojekt+Unternehmergesellschaft_p_15113.html

UG Gründung mit 1€ Stammkapital

Die Unternehmergesellschaft ist die kleine GmbH. Es bedarf immer dem Zusatz „haftungsbeschränkt“. In Deutschland ist sie häufig auch als „Mini-GmbH“ bekannt. Zur Gründung einer UG bedarf es nur 1€ Stammkapital, weshalb man auch häufig von der „1€ GmbH“ spricht.

Für Studierende liegen hier die Vorteile. Meistens ist es der Fall, dass man wenig bis kein Kapital für die Gründung eines Unternehmens zur Verfügung hat. Die Gründung einer Personengesellschaft ist die Folge. Doch dann haften Sie mit Ihrem privaten Vermögen.

Wollen Sie das umgehen bleibt nur die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt), sofern Sie nicht das Kapital für eine GmbH Gründung haben. Bei der „Mini-GmbH“ haften Sie nur mit Ihrer Stammeinlage.

Doch das hat auch Nachteile: Es klingt verlockend mit nur 1€ eine UG zu gründen. Der Traum sein eigener Chef zu sein ist zum Greifen nahe. Doch bedenken Sie folgendes. Besonders während, aber auch nach der Gründung einer Mini-GmbH kommt es zu Kosten. Während der Gründung ist das beispielsweise der Notar, welcher Ihre UG-Gründung beurkundet, oder die Eintragung ins Handelsregister. Diese Kosten bezahlen Sie jedoch zunächst mit ihrem „Startkapital“. Eine Bezahlung mit dem Stammkapital ist nicht möglich, da dieses erst auf das Geschäftskonto einbezahlt werden kann, wenn der Gesellschaftsvertrag beglaubigt ist.

Wollen Sie jetzt jedoch nach Ihrer UG Gründung einen neuen Laptop kaufen und haben nur 1€ als Stammkapital hinterlegt, können Sie diesen Laptop nicht kaufen, ohne dass Ihr Geschäftskonto ins Minus rutscht.

Die nachträgliche Erhöhung des Stammkapitals ist nicht einfach. Um Ihr Stammkapital zu erhöhen, müssen Sie erneut einen Notar aufsuchen, welcher Ihre Stammkapitalerhöhung beurkundet. Sie haben die Möglichkeit bis zu 24.999€ als Stammkapital einzubezahlen.

Ein Tipp von ug.de: Überlegen Sie sich zu Beginn genau wie viel Geld Sie als Stammkapital hinterlegen möchten. Rechnen Sie daher genau aus, was Sie die Gründung einer UG kostet und welche Anschaffungen danach benötigt werden um Start- und Stammkapital festzulegen.

Wie gut ist der Ruf der Unternehmergesellschaft?

Wenn Sie sich als Student dazu entscheiden eine UG zu gründen sollten Sie sich darüber im klaren sein, dass diese bei einigen Banken bzw. Händlern keinen guten Ruf hat. Woran liegt das? Wenn Sie als Gründer 1€ als Stammkapital hinterlegen, wirkt das auf Ihre Geschäftspartner wenig vertrauenserweckend. Sie könnten das ganze vielleicht mit der Lean-Startup-Methode begründen. Aber auch das hilft Ihnen nicht, wenn Sie einen Kredit bei einer Bank benötigen oder Deals mit Händlern eingehen wollen.

Beachten Sie daher, dass Ihr hinterlegtes Stammkapital für jeden im Handelsregister einsehbar ist.

Und seien Sie ehrlich: Wenn Sie sich in die Lage einer Bank versetzen. Würden Sie einem Geschäftspartner, der nur 1€ besitzt, einen Kredit geben? Für Sie als Student und Gründer einer UG ist daher besonders wichtig darauf zu achten, wie wichtig Ihnen der Ruf Ihrer Unternehmergesellschaft ist. Brauchen Sie einen Kredit oder sind auf Dritte als Geschäftspartner angewiesen? Wenn ja – sparen Sie etwas Geld um Ihr Stammkapital nicht zu niedrig ansetzen zu müssen.

Vorgeschriebenes Sparen bei der UG Gründung als Student

Sie kennen das sicherlich. Das Gehalt eines Studenten ist knapp. Sie sparen um sich die nächste Investition leisten zu können. Jetzt entscheiden Sie sich zur Gründung einer Unternehmergesellschaft und sollen auch da sparen? Ganz richtig!

Sie sind dazu verpflichtet Rücklagen zu bilden. Das bedeutet, dass Sie 25% des Jahresgewinns „zurücklegen“ müssen. Dieses „Sparen“ betreiben Sie solange, bis Ihre Mini-GmbH 25.000€ erreicht hat. 25.000€ sind das Stammkapital einer GmbH. Haben Sie 25.000€ angespart, können Sie Ihre UG (haftungsbeschränkt) in eine GmbH als neue Rechtsform umwandeln.

Erfolgsrezept für Ihre Geschäftsidee

Als Student haben Sie eine gute Idee und wollen diese verwirklichen. Die Gründung einer UG ist dann für Sie womöglich das Richtige. Informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die Bedingungen und Voraussetzungen zur UG Gründung und wägen Sie ab ob die Gründung einer Unternehmergesellschaft nötig ist. Der Vorteil der Haftungsbeschränkung liegt auf der Hand.

Die Unternehmergesellschaft unterliegt jedoch auch dem GmbH Gesetz und verlangt neben der Bilanzierungspflicht auch einen Jahresabschluss. Es muss ein Gesellschaftervertrag aufgesetzt werden und bei der Einstellung eines Geschäftsführers auch ein Geschäftsführer Vertrag. Auch das Finanzamt erwartet einige Informationen von Ihnen als Gründer.

Wenn Sie als Student die UG Gründung vereinfachen wollen, greifen Sie auf Online-Dienstleister zurück. Diese unterstützen Sie durch Experten im kompletten Gründungsprozess und ermöglichen Ihnen eine bürokratiefreie, schnelle und unkomplizierte Gründung.

Das Portal www.ug.de bietet einen solchen Service für Gründer. Zudem bietet die Seite durch einen Ratgeber hilfreiche Tipps und Tricks für Ihre UG Gründung als Student.

Björn Rolletter_weiß_klein

Über den Autor: Björn Rolletter ist Gründer und Geschäftsführer der „Gründungsexperten UG (haftungsbeschränkt). Sein Unternehmen betreibt das Online Portal www.ug.de und unterstützt Gründer beim Aufbau einer eigenen Existenz. Er gründete das Unternehmen während seines Bachelor Studiums an der European Management School in Mainz, wo er General Management studiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*