Eines der führenden Immobilienportale Deutschlands immowelt.de veröffentlichte im September den „Mietpreis-Check Unistädte“. Auch Mainzer WGs wurden analysiert und fielen im Vergleich zu anderen Unistädten durch. Verglichen wurden die Preise von WG Wohnungen zu Singlewohnungen und die daraus resultierenden Sparpotentiale.

Quelle: http://gratisography.com/

Quelle: http://gratisography.com/

Jedes Jahr das gleiche Thema: Vor dem Studienstart schnell noch die passende WG in Mainz finden! Eine gute Lage sollte sie haben und vor allem billig sein. Eine Singlewohnung ist da eher die zweite Wahl, da diese in der Regel wesentlich teurer sind. Der aktuelle Mietpreis Check von immowelt.de zeigt, dass Studierende rund 40% sparen können wenn sie sich für eine WG entscheiden. Hierzu wurden die Angebots-Kaltmieten in 64 Unistädten mit mehr als 10.000 Studierenden überprüft.

In einem früheren Artikel haben wir Ihnen bereits die Vorteile einer WG in Mainz aufgezeigt. In diesem Artikel möchten wir Ihnen das Ergebnis des Mietpreis Checks vorstellen, bei dem Mainz bezogen auf die Ersparnis zur Signlewohnungen nicht gut abgeschnitten hat.

Eigene Wohnung und WG in Mainz fast gleich teuer

Im Vergleich mit anderen Uni-Städten fällt auf, dass die Preise für eine WG und die eigene Wohnung in Mainz fast identisch sind. Studierende sparen im Schnitt rund 19%, wenn sie sich für eine WG entscheiden. Die Preise für eine WG sind zudem, wie auf der Grafik zu erkennen, im Vergleich mit anderen Städten teuer. Mit die teuersten WG’s gibt es in Frankfurt und München.

Quelle: http://presse.immowelt.de/pressemitteilungen/marktberichte/artikel/artikel/mietpreis-check-unistaedte-studenten-sparen-in-einer-wg-bis-zu-40-prozent-im-osten-sind-singlewohnungen-guenstiger.html

Quelle: http://presse.immowelt.de/pressemitteilungen/marktberichte/artikel/artikel/mietpreis-check-unistaedte-studenten-sparen-in-einer-wg-bis-zu-40-prozent-im-osten-sind-singlewohnungen-guenstiger.html

Hier sparen Studierende am meisten

Das größte Sparpotential bietet die Studenten Stadt Koblenz. Wenn Sie sich als angehende Studenten in dieser Stadt für eine WG anstatt einer eigenen Wohnung entscheiden können Sie bis zu 40% sparen. Eine eigene Wohnung kostet in Koblenz ca. 10,30€ pro Quadratmeter. Eine WG können Sie dabei schon für 6,20€ pro Quadratmeter mieten (analysiert wurden Wohnungen mit einer Größe von 80 bis 120 Quadratmetern).

Weiterhin hohes Sparpotential bietet eine der teuersten Studentenstädte Deutschlands: Ulm. Hier zahlen Studenten einen Quadratmeterpreis von 13,50€ für eine Singlewohnung. Eine WG kann bereits ab 8,90€ pro Quadratmeter gemietet werden.

Fazit

Mainz bietet zwar im Vergleich zu anderen Städten kein großes Sparpotential, dennoch liegen die Mietpreise der Studentenstadt im Mittelfeld. Alternativen bieten sich für Mainzer Studierende kaum, denn in den benachtbarten Städten Frankfurt und Darmstadt liegen die Mieten höher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*