Quelle: Lisy_ /pixabay.com

Quelle: Lisy_ /pixabay.com

Bald geht es los und ich kann es kaum erwarten! In knapp einem Monat werde ich meine Reise nach Seoul antreten und für mich laufen so langsam die Vorbereitungen richtig los. Momentan bin ich dabei meine komplette Reise durchzuplanen, denn nach meinem Auslandssemester, welches bis zum 21.12 geht, werde ich noch bis Ende Februar backpacken.

Konkrete Vorbereitungen

Ich habe mir bereits vor einigen Monaten überlegt, wo ich denn überall hinreisen möchte, und habe entschlossen, dass ich auch während dem Semester in so viele umliegende Länder reisen möchte wie es nur möglich ist. Deshalb habe ich schon eine vorläufige Liste erstellt. Hierbei heißt es jetzt konkrete Planung zu beginnen. Dazu gehören wichtige Dinge wie:

  • Welche Visa benötige ich?
  • Welche Impfungen brauche ich?
  • Wie möchte ich packen?
  • Wie komme ich vom Flughafen in meine Wohnung?
  • Etc.

Diese Details konnte ich meistens sehr schnell herausfinden. Welche Visa ich benötige, konnte ich schnell mit Hilfe von Google ermitteln. Welche Impfungen gebraucht werden konnte ich natürlich auch über das Internet finden, um jedoch sicher zu gehen, dass ich keine Impfungen vergesse, habe ich meinen Impfpass mit einer Liste der Länder in die ich reisen möchte, zum Arzt gebracht. Dieser hat mir dann geholfen herauszufinden, welche weiteren Impfungen ich noch benötige. In dem Punkt wie ich packen möchte, bin ich bisher noch nicht viel weiter gekommen, da in Korea der Sommer sehr heiß und schwül ist, und der Winter sehr kalt und nass. Mit dem Problem befasse ich mich auch erst kurz vor knapp…

Steine im Weg

Natürlich laufen bereits bei der Planung nicht alle Dinge so, wie ich sie mir erhofft habe. Zum Beispiel hängt bei mir momentan die Wohnungssuche in Korea und das, obwohl ich in knapp einem Monat schon dort hinziehen werde. Dadurch dass die Hanyang University so ein großes Netzwerk an internationalen Studenten hat, sind nämlich die Plätze im Wohnheim sehr begrenzt und ein Platz ist nicht garantiert. Ursprünglich war geplant, in einem Uni Wohnheim Off-Campus zu wohnen, jedoch habe ich mich aufgrund verschiedener Regelungen und Rat meiner neuen Kommilitonen in Seoul, jetzt für ein passenderes Wohnheim angemeldet, für das ich nur noch auf die Bestätigung warte.

Tipps

Als ich bei der Koreanischen Botschaft war, um mein Visum zu beantragen, habe ich zufällig jemanden kennengelernt, der ebenfalls an der Hanyang University in Seoul ein Auslandssemester absolvieren wird. Dieser hat mir einen super Tipp gegeben: Facebook! So habe ich erfahren, dass bereits seit einigen Monaten eine Facebook Gruppe erstellt wurde, in denen alle Studis, die ein Auslandssemester im Herbst 2016 dort absolvieren werden, eintreten können. Ich habe mich natürlich direkt verknüpft und in der Gruppe auch gefragt, wer zum Beispiel alles mit dem gleichen Flieger nach Seoul unterwegs ist. Zudem werden dort bereits gemeinsame Aktivitäten geplant und Tipps von Studis gegeben, die ihr gesamtes Studium an der Hanyang University absolvieren. Außerdem planen wir deutschen Studis auch schon ein gemeinsames Treffen auf einen Drink, bevor wir ins Ausland gehen. So kann ich direkt coole Leute kennenlernen und eventuell auch schon einen passenden Mitbewohner finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*