Quelle: Katharina Prußnat

Quelle: Katharina Prußnat

Wie die meisten meiner Kommilitonen, bin ich zurzeit auch im Praktikum. Dazu musste ich in die schöne Studentenstadt Göttingen ziehen, wo ich nun für die nächsten zehn Wochen lebe und das Berufsleben kennenlerne.

Meine Funktion

Während meines Praktikums bin ich in der Produktionsplanung der Firma Novelis Inc., dem weltgrößten Hersteller im Bereich der Aluminium Walzerzeugnisse. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Atlanta und ist als Tochtergesellschaft der Firma Aditya Birla, seit einigen Jahren Teil der indischen Hindalco Industries.

Das Unternehmen

Novelis stellt überwiegend Halbzeug und Zwischenprodukte her. Daher sind die Kunden keine Endverbraucher, sondern Handwerk und Industrie.
Die Produktpalette umfasst Getränkedosen, Bleche für die Automobilindustrie, Dach- und Fassadenelemente für den Baubereich und lithografische Bleche.
Als neue Mitarbeiterin in der Produktionsplanung lerne ich den gesamten Prozess kennen – von der Bestellung des Materials bis hin zur Produktauslieferung an den Kunden. Während dieser Periode können häufig Schwierigkeiten mit Lieferanten auftreten, die zum Teil durch die Beschädigung von Aluminiumblechen aufkommen, woraus Kundenunzufriedenheit resultieren kann. Somit hängt der Großteil des Firmenerfolgs an der exakten Planung der Produktion und der rechtzeitigen Materialbeschaffung.

Um die Herstellung aller Produkte im Überblick zu behalten, findet jeden Morgen um 10.00 Uhr ein Abteilungsmeeting statt, in der die tägliche Produktion besprochen und analysiert wird. Wenn zum Beispiel heute deutlich weniger als am Tag zuvor produziert wurde, kann das oft mit Bandbeschädigungen, Reparaturen oder Wartungen zu tun haben. Ebenso lässt sich eine höhere oder niedrigere Produktionsrate mit dem Personalbestand erklären. Vor allem in den Sommermonaten ist die Herausforderung groß, die Urlaubszeiten der Mitarbeiter zu kompensieren und die Produktionsrate zu erhalten.
Das Produktionsziel wird aus Zürich vorgegeben, da dort die Leitung der europäischen Standorte von Novelis ihren Sitz hat. In Rücksprache mit den Master-Planern und dem Management wird dann versucht, die Erwartungen zu erfüllen.

Zu meinem Tagesablauf gehören unter anderem das morgendliche Abteilungsmeeting sowie die Anlegung von Kundenfertigungsaufträgen, Stornierungen, Abänderungen oder die Erstellung von Arbeitsplänen. Hierzu wird das Programm „CICS“ genutzt, was wohl vielen in unserem Alter nicht bekannt ist, da es fast 40 Jahre alt ist. Dennoch ist es für die Planung sehr hilfreich und in manchen Fällen, der unter uns wohl bekannteren Software „SAP“, einen Schritt voraus. Trotzdem wird von dem EDV Team zusammen mit der Produktionsplanung eine bedienerfreundliche Version entwickelt.

Abgesehen von CICS arbeite ich auch viel mit den Programmen SAP und Microsoft Office, um Bestände und Fertigungstermine zu prüfen, neue Maschinenprogramme für die Produktion zu schreiben oder Packaufträge für die produzierten Bänder einzuteilen.

Seit kürzerer Zeit helfe ich auch bei der Metallbestellung, das sogenannte „Netting“, welches immer dienstags erledigt werden muss, damit die Ware rechtzeitig geliefert werden kann. Darüber hinaus wurde ich mit dem CCC Program Manager vertraut gemacht, welches benötigt wird, um das Metall den Aluminiumbändern „zuzubuchen“.

Zitat

Alles in allem muss ich zugeben, dass mein Praktikum eigentlich in eine andere Richtung gehen sollte. Dennoch habe ich festgestellt, dass die Produktionsplanung ein spannender Bereich ist und man viel in Bezug auf Organisation und Planoptimierung lernen kann. Außerdem werde ich als eine vollwertige Mitarbeiterin angesehen und werde nie von etwas ausgeschlossen, sei es ein internes Meeting oder eine externe Konferenz.

Somit habe ich die Chance, das Unternehmen umfassend kennenzulernen und fühle mich in meinem Arbeitsumfeld sehr wohl.

Katharina Prußnat

Quelle: Katharina Prußnat

Zur Person: Katharina Prußnat studiert an der European Management School in Mainz International Business mit dem Schwerpunkt Media Management.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*