Die Tourismusmanager von morgen lernten beim Symposium „Selbstmarketing – Mach deine Person zur Marke!“, wie sie sich als starke Markenpersönlichkeit in der Tourismusbranche positionieren. Veranstaltet wurde das Symposium vom Young Travel Industry Club. EMS-Studentin Franziska Wilhelm erzählt von ihren Eindrücken.

Quelle: blickpixel / pixabay.com

Quelle: blickpixel / pixabay.com

Die Tourismusbranche hat in den letzten Jahren unheimlich an Bedeutung gewonnen. Dies zeigt nicht nur die steigende Zahl der Privat- und Geschäftsreisenden, sondern auch die Vielfalt an Studiengängen und Ausbildungen, die es heutzutage gibt. Die Dynamik, mit der sich die Tourismusbranche weiterentwickelt, fordert und fördert junge Talente. Wichtiger denn je ist es, sich selbst gut vermarkten zu können und sich ein Netzwerk an wertvollen Kontakten aufzubauen, um so auf der Karriereleiter erfolgreich nach oben zu klettern.

Bei dem vom Young Travel Industry Club (Young TIC) in Kooperation mit der European Management School (EMS) veranstalteten Symposium „Selbstmarketing – Mach deine Person zur Marke!“ hatten nicht nur EMS-Studierende, sondern auch externe Teilnehmer und Experten die Möglichkeit, Spannendes zum Thema Selbstvermarktung zu erfahren und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Das Symposium: Ein Tag mit hochkarätigen Experten

Nach einem kurzen Kennenlernen der Teilnehmer startete der Workshop mit einem Vortrag von Heinz Meloth, Berater, Coach und Inspirator zur Erfolgssteigerung. In seinem Vortrag stellte Meloth seine Erfolgsformel vor: „Statt Zuvielismus – ein Drittel weniger für ein Drittel besser.“

Spannend ging es dann in die nächste Runde: Eine Vorstellung des Travel Industry Clubs (TIC) & des Young TIC begleitet mit einer Fragerunde zu Karrieretipps an Tom Fecke, ständigem Gast des Präsidiums des TIC. Der ehemalige Geschäftsführer von Royal Carribean Cruises hat schon viele Stationen in seinem Berufsleben besucht und teilte seine Erfahrungen zum erfolgreichen Bestehen in einer globalisierten Berufswelt. Dabei betonte er vor allem die Notwendigkeit des guten Netzwerkens und gab den Teilnehmern einen wertvollen Tipp mit auf den Weg: „Hör´auf Dein Gefühl…“.

Im Anschluss berichtete René Rüth, Partner des Institute for Management Education & Culture (IMEC), in seiner Präsentation „Aufbau einer wirkungsvollen Markenpersönlichkeit“ über zentrale, heute besonders bedeutende Kompetenzen in der Businesswelt und die wachsende Bedeutung einer ausdrucksstarken Persönlichkeit. Der Marketingexperte weiß, worauf es beim Aufbau einer Markenpersönlichkeit ankommt und teilte sein Wissen aus jahrelanger Praxiserfahrung. Besonders in der Tourismusbranche scheint ein einfaches Konzept schon Garant für mehr Möglichkeiten im Berufsleben zu sein: „Your Smile is your Logo. Your Personality is your Business Card. The Impression you make is your Brand Image“.

Zum Abschluss ermöglichte Lara Grebner einen Einblick in die Do´s and Don’ts bei Bewerbungen. Die ehemalige Studentin der EMS arbeitet heute als HR Consultant Germany, Austria bei Carlson Wagonlit Travel und erklärte Erfolgsfaktoren für Bewerbungen aus der Sicht einer Personalabteilung. Wer hätte gedacht, dass schon die Beantwortung der Frage nach einem Getränk wegweisend für den Erfolg im Bewerbungsgespräch sein könnte? Diesen und viele weitere wertvolle Tipps aus ihrer Präsentation rundeten die Vortragsreihe gelungen ab.

Ein erfolgreicher Tag mit vielen spannenden Inhalten

Ein roter Faden zog sich durch alle Vorträge: Die EMS-Studierenden und alle anderen Teilnehmer kennen nun viele Ansätze zur Selbstvermarktung und haben nun einen besseren Blick dafür, worauf es ankommt, wenn man beruflichen Erfolg haben möchte. „Der Tag war unheimlich spannend, informativ und ich konnte wertvolle Kontakte für später knüpfen“, so Miriam Hofmann, EMS-Studentin im Tourismus-, Event- & Hotelmanagement. Nicht nur sie überlegt nun, auch Mitglied beim Young TIC zu werden und die Vorteile des Wirtschaftsclubs zum Vernetzen & Weiterentwickeln zu nutzen.

 

Young Travel Industry Club Logo

Young Travel Industry Club, Quelle: https://travelindustryclub.de

Wer ist Young Travel Industry Club?: Der Young Travel Industry Club ist neu und lehnt sich an den erfolgreichen Travel Industry Club an. Dieser unabhängige Wirtschaftsclub wendet sich seit 2005 an Innovatoren, Denker und Strategen der Geschäfts- und Privatreiseindustrie und betrachtet sich aufgrund seines großen Netzwerkes als Think Tank der Reiseindustrie. Bei über 40 Events pro Jahr wird immer wieder die Möglichkeit geschaffen, neue Sichtweisen für die Themen der Branche, innovative Studien und Ausblicke in die Zukunft kennenzulernen. Außerdem zeichnet der Travel Industry Club Persönlichkeiten und hervorragende Leistungen in der Tourismusindustrie aus, nimmt sich wissenschaftlichen Projekten an, engagiert sich für qualifizierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und gibt der Touristik eine Stimme in der Öffentlichkeit, in den Medien und in der Politik. Weitere Informationen unter: http://www.travelindustryclub.de/go/young .

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*