Quelle: EMS

Quelle: EMS

Hallo Sabrina, vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast. Wie geht es dir?

Sehr gut, danke! Bei dem tollen Frühlingswetter kann es ja nur gut gehen!

Das freut mich, das Wetter ist wirklich schön momentan. Sabrina, wie lange bist du schon bei der EMS?

Seit November 2016.

Wir freuen uns wirklich, dich hier zu haben! Für uns Studenten bist du DIE Anlaufstelle falls wir mal eine Frage oder ein Problemchen haben. Was hat dich dazu motiviert, mit Studenten zusammenzuarbeiten?

Die letzten 8 Jahre habe ich High School-Aufenthalte für 14-18jährige Schüler organisiert. Nun finde ich es spannend, den Bildungsweg der nächsten Altersstufe besser kennenzulernen. Die Arbeit mit den Studenten macht sehr viel Spaß, da man so viel Dankbarkeit und Herzlichkeit zurückbekommt.

Und dass du Spaß hast, sieht man dir an! Du hast eine einzigartige positive Ausstrahlung, wenn man dich sieht, freut man sich auf den Tag und ist gut gelaunt. Aber Studenten gibt es an vielen Unis und Hochschulen. Warum sollte es bei dir gerade die EMS sein, was ist das Besondere hier?

Erstmal Danke für das liebe Kompliment.

Ich mag vor allem die familiäre Atmosphäre an der EMS. Man merkt, dass sich die Studenten hier wohl fühlen und das überträgt sich auf uns Mitarbeiter. Außerdem genieße ich das helle, grüne Arbeitsumfeld hier und freue mich über die tollen Kollegen.

Es ist wirklich toll hier, da hast du Recht. Sabrina, was hast du gemacht, bevor du zu uns gekommen bist? Wie genau wirst du deine bereits gewonnene Expertise hier einsetzen?

Vor meinem BWL Studium, Fachrichtung Touristik/Verkehrswesen, habe ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau gemacht und vor allem im Empfangs- und Veranstaltungsbereich gearbeitet, was ich hier gut einsetzen kann. In den letzten Jahren konnte ich an vielen Projekten arbeiten, durfte organisieren, koordinieren und auch täglich administrative Tätigkeiten erledigen. Meine Erfahrungen sind so vielseitig wie die Aufgaben, die täglich im Students Office anfallen.

Du hast auch einige Male für längere Zeit im Ausland gelebt. Was hat dich dort geprägt und welche Tipps hast du für unsere Studenten?

In den USA hat mir vor allem die Offenheit gefallen, auch wenn es oberflächlich ist. In den Niederlanden habe ich gelernt, Zeit alleine zu genießen und in Spanien haben mich die Leichtigkeit, das Improvisieren im Arbeitsalltag und die Lebensfreude fasziniert. Im Ausland erwirbt man Menschenkenntnis, doch vor allem lernt man sich selbst intensiv kennen. Ich kann jedem Studenten nur raten, einige Zeit im Ausland zu verbringen. Seid offen, habt Geduld und versucht die Zeit bewusst zu erleben.

Ich freue mich wirklich sehr, eine so versierte Arbeitskollegin und Ansprechpartnerin zu haben. Sabrina abschließend, was dürfen wir hier an der EMS in Zukunft von dir erwarten?

Weiterhin Bescheinigungen, Informationen und Bonbons. Ich hoffe, dass ich die EMS noch besser kennenlernen werde, um unseren Studenten zukünftig noch schneller und besser weiterhelfen zu können.

Vielen Dank für das nette Gespräch, ich hatte viel Spaß! Bis dann

shan

Zur Person: Shan Kusuma studiert an der European Management School in Mainz General Management.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*