Quelle: Letizia Credico

Quelle: Letizia Credico

Buenos Aires – die ,,Königin am Río de la Plata“ oder auch als ,,Paris Südamerikas“bekannt. Ob Kulturzentrum, Weltmetropole oder Hauptstadt des Fußballs –Buenos Aires zählt heutzutage zu den größten Highlights jeder Südamerikareise. Im folgenden Artikel verrate ich Ihnen die absoluten ,,Must Do’s“, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Im Anschluss an den vorherigen Blogeintrag bezüglich der Kulturunterschiede zwischen Argentinien und Deutschland, fasse ich nun die Top 5 ,,Must Do’s“ in Buenos Aires zusammen, die Sie sich während Ihres nächsten Aufenthaltes in der,,Capital“ auf keinen Fall entgehen lassen sollten!

1. Plaza de Mayo

Im Herzen Buenos Aires’ befindet sich der Plaza de Mayo mit vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten. An der Straßenecke San Martín und Rivadavia steht die Catedral Metropolitana de Buenos Aires An der nördlichsten Ecke der Plaza befindet sich das Gebäude der Banco de la Nación. Zusätzlich steht der 1884 errichte Präsidentenpalast – die Casa Rosada – an der Westseite der Plaza de Mayo.

2. Teatro Colón, Obelisk und Avenida 9 de Julio

Theater, Sehenswürdigkeiten und das Wahrzeichen der Hauptstadt finden Sie auf der Avenida 9 de Julio. Das Teatro Colón ist eines der weltweit berühmtesten Opernhäuser, das auf Platz 5 der besten Veranstaltungsorte gewählt wurde. Das Opernhaus liegt an der Avenida 9 de Julio–der breitesten Straße der Welt. Mit einer Breite von 140 Metern und mit mehr als 16 Fahrspuren, gilt die Av. 9 de Julio als Wahrzeichen von Buenos Aires. Eine weitere Haupt-Sehenswürdigkeit entlang dieser Straße ist der Obelisk. Das 67 Meter hohe Denkmal wurde zum Anlass des 400-jährigen Stadtgründungsjubiläums gebaut.

3. La Boca

Der im Osten gelegene Stadtteil La Boca ist eines der bekanntesten Viertel der argentinischen Hauptstadt. Hingucker sind vor allem die ganzen farbenfrohen Häuser aus buntem Schiffsblech. La Boca wird heute nicht nur als Geburtsstätte des Tangotanzes, sondern auch als ,,Heimat“ des Fußballers Diego Maradona, bezeichnet. Wer einen Mix aus Sport und Kultur erleben möchte, ist hier an der richtigen Adresse.Nicht nur können Sie sich von Tangotänzern beeindrucken lassen, sondern auch das Stadion der Boca Juniors besichtigen.

4. Puerto Madero

Puerto Madero ist eins der jüngsten und hochentwickeltsten Gebiete der argentinischen Hauptstadt, das sich im Uferbereich des Río de la Plata befindet. Es ist das modernste Stadtviertel von Buenos Aires, welches aus dem Neubau des alten Hafens entstanden ist.
Das bekannteste Wahrzeichen in Puerto Madero ist die Brücke der Frau, die von dem spanischen Architekten Calatrava entworfen wurde.

5. Friedhof von Recoleta

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires gehört der Friedhof La Recoleta, der im gleichnamigen Stadtteil Recoleta liegt. Recoleta ist eins der teuersten Wohnviertel der Stadt, weshalb der Friedhof zur Ruhestätte wohlhabender und populärer Einwohner wurde. Neben Schauspielern, Sportlern und argentinischen Präsidenten, wurde auch die First Lady Argentiniens Eva Perón (zweite Ehefrau des Präsidenten Juan Perón) dort begraben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*