Quelle: Letizia Credico

Quelle: Letizia Credico

Bangkok – die Stadt, die niemals schläft. Ob Weltmetropole, Kultur- und Wirtschaftszentrum oder Drehort von Hangover 2 – Bangkok zählt mittlerweile zu den faszinierendsten Städten Asiens. In diesem Artikel verraten wir Ihnen die Hotspots der Großstadt, die definitiv sehenswert sind.

Im Anschluss an den Erfahrungsbericht der Business Exkursion der CBS und EMS in die Wirtschaftsregion Asien, haben wir die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Bangkok zusammengefasst, die wir während unseres Aufenthaltes besucht haben. Diese „Must-See’s“ sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Grand Palace und Wat Phra Kaeo

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok zählen die zahlreichen Tempel der Stadt. Eines der berühmtesten Must-See’s ist der bisherige Königspalast Grand Palace. Inmitten der gesamten Anlage befindet sich das wichtigste Bauwerk Wat Phra Kaeo – auch als Tempel des Smaragd-Buddhas bekannt. Sowohl Palast als auch Tempel sind täglich geöffnet. Besonders wichtig: Beim Besuch des Wat Phra Kaeo müssen Oberarme und Beine bedeckt sein. Wer jedoch keine passende Kleidung besitzt, für den stehen Tücher – gegen Aufpreis – zur Verfügung.

Wat Pho

Der Wat Pho ist eine weitere königliche Tempelanlage, bekannt durch den liegenden Buddha. Hauptattraktion ist die 45 Meter lange vergoldete Statue. In Verbindung mit der Besichtigung des Grand Palace, sollten Sie sich den Wat Pho nicht entgehen lassen! Neben dem Buddha können Sie reichlich geschmückte „Chedis“, „Prangs“ (zu dt. Tempelturm) und weitere Tempel- und Gartenanlagen bewundern.

Quelle: Letizia Credico

Quelle: Letizia Credico

Chinatown

Chinatown ist ein stets lebendiger, dennoch exotischer Stadtteil inmitten der Stadt Bangkok. Die hier ansässigen Chinesen verleihen diesem Gebiet das gewisse Etwas und geben Touristen eine Idee davon, wie es in chinesischen Städten und auf den Märkten zugeht. Charakteristisch sind volle und enge Gassen, viele kleine Garküchen mit chinesischen und thailändischen Spezialitäten und unzählbare Läden und Stände, welche Kleidung und auch weniger nützlichen Krempel zu verhandelbaren Preisen verkaufen.

Khao San Road

Die Khao San Road – zu deutsch „die Straße des geschliffenen Reises“ – ist eine knapp 400 Meter lange Straße der thailändischen Hauptstadt. Der Name der Straße steht als Synonym für das komplette Touristenviertel sowie für die Partymeile schlechthin. Unzählige Hostels, Unterkünfte, Kneipen, Bars und Clubs sind hier vorzufinden. Touristen aus aller Welt treffen an diesem Ort aufeinander. Die Kneipen sind durchgehend geöffnet und die Preise sind gering. Auf der Khao San Road ist dementsprechend immer etwas los!

Lebua at State Tower

Bangkok ist bekannt für sein abwechslungsreiches Nachtleben. Im Gegensatz zur Khao San Road – wo das Preisniveau im unteren bis mittleren Bereich liegt – gibt es sehr viele Alternativen höherer Preisklassen. Im 64. Stockwerk des Bangkok State Tower befindet sich die Sky Bar. Diese Sky Bar gehört zum Lebua Hotel, welches im Tower gelegen ist. Von dort aus können Sie bei Nacht eine traumhafte Aussicht auf die ganze Stadt genießen. Wichtig: In der Sky Bar herrscht eine Kleiderordnung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*