Jeder Student kennt das Problem, denn es heißt immer ein gutes Netzwerk ist extrem wichtig, oder Erfahrung wird benötigt, um von der Uni in das Berufsleben einzusteigen. Daher werden Praktika immer empfohlen und bei einigen Studiengängen sind sie sogar verpflichtend. Nach dem Bachelor müssen einige auch ein Praktikum absolvieren um für einen Masterstudienplatz zugelassen zu werden.

Quelle: edar/ pixabay.com

Quelle: edar/ pixabay.com

Die aktive Praktikumssuche

Einen passenden Praktikumsplatz zu finden ist nicht einfach, denn als Praktikant ist es nicht besonders spannend in einem Bereich arbeiten, der einen nicht interessiert oder in der Zukunft weiterhelfen kann. Zum Glück sind die Zeiten des Kaffee-kochens zum größten Teil vorbei. Es gibt verschiedene Möglichkeiten an ein passendes Praktikum zu kommen.

  1. Vitamin B:
  2. Ganz klar bekommt einer durch Bekannte, Familie und Freunde oft die besten Praktika. Hierbei wird sich oft von Seiten des Unternehmens viel mehr Mühe gegeben und das Praktikum kann einem in der persönlichen Entwicklung weiterbringen.

  3. Online Portale:
  4. Es gibt inzwischen einige Online Portale die sich auf die Praktikumssuche spezialisieren. Hierbei werden meist die jeweiligen Interessen angegeben oder auch der Bereich der einen am meisten interessiert, und die Ergebnisse werden für einen gefiltert. Dies hilft vor allem, denn dadurch wird schon eine gewisse Vorauswahl verschiedener Praktika getroffen, weshalb keinerlei Zeit verloren geht. Die Auswahl an Praktikumsplätzen ist sehr groß, da viele große, internationale Unternehmen, aber auch kleinere, regionale vertreten sind.

  5. Homepage:
  6. Sollte bereits eine genaue Vorstellung vorhanden sein bei welchen Unternehmen gerne ein Praktikum absolviert wird, kann direkt auf die Homepage der jeweiligen Konzerne zugegriffen werden. Wenn diese nicht sogar eine „Karriere“ Seite haben, sind auf jeden Fall Kontaktdaten gelistet, um die Verantwortlichen zu finden oder eine Initiativbewerbung zu versenden, welches auch einen sehr guten Eindruck hinterlassen kann, da es viel Engagement auf Seiten des Praktikanten zeigt.

  7. Xing:
  8. Auf Xing gibt es nicht nur reguläre Stellenausschreibungen, sondern auch Praktikumsausschreibungen. Bei Xing ist es ebenfalls möglich sein Interessensfeld direkt einzuschränken, und alle Informationen bezüglich des Unternehmens können direkt eingesehen werden.

  9. Ausschreibungen an der Uni/Hochschule:
  10. Meistens haben Universitäten und Hochschulen ein schwarzes Brett an dem regionale Unternehmen Praktika anbieten. Einige haben sogar online ihr eigenes Portal, auf dem Unternehmen verschiedene Angebote veröffentlichen können. Dies ist eine super Möglichkeit Praktikumsplätze zu finden, da davon ausgegangen werden kann, dass die Unternehmen bereits ein Interesse an den Studierenden der jeweiligen Uni oder Hochschule haben.

Es ist oft mühselig ein passendes Praktikum zu finden, jedoch lohnt es sich meist Zeit und Arbeit darin zu investieren. Das Praktikum kann einem helfen seine Interessen einzuschränken. Außerdem werden während des Praktikums viele Erfahrungen gesammelt, und durch viel Mühe währenddessen, kann ebenfalls ein bleibender Eindruck hinterlassen werden, welches eventuell in der Zukunft zu einem Jobangebot führen kann. Wir wünschen allen viel Erfolg bei der Praktikumssuche und ebenfalls ein erfolgreiches und spannendes Praktikum!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*