Milford Sound

Milford Sound

Mein Auslandssemester an der University of Otago habe ich offiziell letzte Woche mit meiner letzten Klausur beendet.
Die Klausurenphase in Dunedin dauerte vier Wochen und in dieser Zeit hat man ein Maximum von vier Klausuren. Natürlich kann man Glück oder Pech haben, was die Verteilung der Klausuren angeht. Was mich betrifft, war ich ganz zufrieden mit der Verteilung meiner Klausuren, denn ich hatte nur drei und diese in den ersten drei Wochen, somit konnte ich die letzte Woche nutzen und noch etwas von diesem schönen Land sehen.
Was die Klausuren angeht, ist hier alles etwas strenger geregelt als an der EMS. Mäppchen werden mit durchsichtigen Plastiktüten ersetzt und eine Klausur dauert mindestens zwei Stunden.
Ein positiver Aspekt ist allerdings, dass man Einblick in die Klausuren der Vorjahre hat und diese so oft wie möglich bearbeiten kann, was eine hervorragende Vorbereitung für mich war.
Während einer Klausur wird man von mindestens zwei Personen betreut und somit, wenn notwendig, auch auf die Toilette begleitet. Natürlich kommt die Anzahl der Aufsicht auf die Kursgröße an. Während meinem Maori Society Kurs waren dann sieben Personen für etwa 70 Studenten zur Aufsicht eingeteilt.

Kaum hatte ich die letzte Klausur abgegeben, wurden von mir auch schon die Koffer gepackt und es ging zu einen letzten Trip auf der Südinsel. Hierzu habe ich eins der beliebtesten Verkehrsmittel benutzt, den Bus. Die InterCity Busse verknüpfen alle Städte in Neuseeland, denn hier gibt es nicht wirklich gute Zugverbindungen, geschweige denn Schienen für Züge. InterCity bietet die Möglichkeit eines Stundentickets, das bedeutet, man kauft sich die Stunden, die man im Bus verbringen ‘will’ und kann diese dann online verwalten. Diese Art des Reisens kann ich eigentlich empfehlen, da die Busse modern und mit WiFi ausgestattet sind und alle 2,5 Stunden halten, um das ein oder andere noch zu besichtigen.

Nun bin ich wieder zurück in meinem Wohnheim, die meisten meiner Mitbewohner sind schon weggezogen und bei mir ist es übermorgen soweit.
Es war eine unvergessliche Zeit an der University of Otago in Dunedin und ich werde mit Sicherheit bald wieder nach Dunedin kommen.
Jetzt geht es erstmal auf Reisen, denn wenn man schon am anderen Ende der Welt ist, dann sollte man sich auch so viel wie möglich hier anschauen.

IMG_2744Zur Person: Madeleine Hüttner studiert an der European Management School in Mainz International Culture and Management. Sie absolviert ein Auslandssemester in Neuseeland und berichtet uns von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*