Quelle: Deutschlandstipendium.de

Eine monatliche Förderung von bis zu 300€ erhalten Studenten, die sich für ein Deutschlandstipendium qualifiziert haben. Aber wer genau wird gefördert? Und wie unterscheidet sich das Deutschlandstipendium von anderen konventionellen Stipendien?

Beiträge vom Bund und privaten Trägern

Das Stipendium erfolgt nicht durch einen einzigen Förderer, sondern setzt sich zusammen aus einem Anteil, der von privaten Trägern übernommen wird und einem Zuschuss des Bundes zusammen.
So werden beispielweise jeweils 150€ durch Stiftungen und jeweils 150€ durch den Bund finanziert. Die Fördersumme wird von der Hochschule direkt an den Stipendiaten überwiesen.
Seit 2011 gibt es das Projekt bereits und es werden so mehr als 25 000 Studierende monatlich auf ihrem akademischen Bildungsweg unterstützt. Die Förderung erfolgt außerdem einkommensunabhängig; sie ist jedoch nicht kombinierbar mit anderen Stipendien, dafür aber mit dem BAföG. Die Dauer der Förderung beträgt mindestens zwei Semester und kann je nach Leistung auch verlängert werden.

Wer kann mit dem Deutschlandstipendium gefördert werden?

Das Deutschlandstipendium richtet sich an zielstrebige Studenten, deren bisheriger Werdegang herausragende Leistungen erwarten lässt. Neben schulischen oder akademischen Leistungen zählt allerdings auch soziales und gesellschaftliches Engagement. Die Nationalität sowie politische, soziale oder konfessionelle Hintergründe spielen dabei keine Rolle.
Die teilnehmenden Hochschulen, wie auch die European Management School, legen selbst fest, wer unter den Bewerbern gefördert wird und stellen dafür eigens Gremien auf, die sich zusammensetzen und eine Auswahl treffen.
Informationen zur Bewerbung und entsprechende Fristen erhält man an den jeweiligen Hochschulen, die sich am Deutschlandstipendium beteiligen – rund 90% aller staatlichen Hochschulen tun dies. Aber auch private Hochschulen sind oft mit dabei. Ziel des Deutschlandstipendiums ist es, rund 2% aller Studierenden an deutschen Hochschulen zu fördern.

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka äußert zum Deutschlandstipendium und seinen Zwecken:

„Das Deutschlandstipendium stärkt die immer wichtiger werdende Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Förderung engagierter Nachwuchstalente ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Sie zählt zu den schönsten und nachhaltigsten Investitionen in die Zukunft.“

Hier findet ihr noch mehr Infos über das Deutschlandstipendium.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*