Herr Günter Sobeloff, Commodity Manager, Purchasing and Supply Chain

Quelle: Unsplash/ pixabay.de

Quelle: Unsplash/ pixabay.de

Beim ersten Termin der Veranstaltungsreihe “Career Talk” im Sommersemester 2016, begrüßten die Studierenden der European Management School (EMS) Herr Günter Sobeloff, Commodity Manager for Global Purchasing and Supply Chain der Opel AG. Diese Vortragsreihe gibt unseren Studierenden die Möglichkeit, hochrangige Manager von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen kennenzulernen und über die Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten der jeweiligen Firmen Informationen zu erhalten.
Die Adam Opel AG, eine der größten Automobilhersteller europaweit, ist mit seiner deutschen Zentrale in Rüsselsheim am Rhein nicht nur ein sehr interessanter und begehrter Arbeitgeber, sondern zudem auch regional nahe gelegen.
Herr Sobeloff begann seinen Vortrag zunächst mit der Unternehmensvorstellung und – Geschichte von Opel. Dabei kam er auch auf die Krise von 2012 zu sprechen: „Wir waren in der Krise und mussten was ändern“. Mit der erfolgreichen Marketingkampagne „Umparken im Kopf“, konnte das Unternehmen damals seine schwierige Zeit überwinden und Herr Sobeloff konnte an diesem Abend alle EMS Studierende mit Marketing Schwerpunkt begeistern.
Als nächstes wurden die Ziele von Opel bis 2022 dargelegt. Momentan verkauft das Unternehmen jährlich mehr als eine Million Fahrzeuge und war damit im Jahr 2014 die drittstärkste Pkw-Marke in der Europäischen Union. In den nächsten Jahren wird Opel darauf abzielen, seine Marktanteile in Europa auf 8% zu erhöhen. Mit 34.500 Beschäftigten in Europa (davon mehr als 16.500 in Deutschland) ist Opel jetzt schon einer der größten Fahrzeughersteller europaweit. Herr Sobeloff verrät was Opel geplant hat: 29 neue Modelle bis 2022 auf den Markt einführen. „Das Auto soll nicht nur ein Transportmittel sein, wir müssen den Trends der Zukunft folgen.“
Zum Abschluss kam Herr Sobeloff auf das Thema Karrieremöglichkeiten bei Opel zu sprechen. Die Studierenden konnten durch den Career Talk nicht nur ihr Business Network durch den Kontakt zu einem Manager bei Opel erweitern, sondern durften sich auch über mögliche Praktika, Werkstudententätigkeiten und den späteren Berufseinstieg informieren. Besonders interessant für unsere internationalen Studenten war, als der Referent auf das Thema internationale Karrierechancen bei Opel zu sprechen kam. Junge Mitarbeiter werden bei Opel durch solche Möglichkeiten gefordert. Laut Herr Sobeloff werden jedoch Englischkenntnisse nicht nur im Ausland vorausgesetzt: „Ungefähr sechzig Prozent der Kommunikation geschieht auch in Rüsselsheim auf Englisch“.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Günter Sobeloff für den interessanten und informativen Career Talk an der EMS!

Sarah KrausZur Person: Sarah Kraus studiert an der European Management School in Mainz International Business mit dem Schwerpunkt Marketing Management.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*