Wirtschaftspsychologie studieren liegt im Trend. Doch was macht man damit nach dem Studium? In welchen Branchen und Berufen arbeiten Wirtschaftspsychologen? Dr. Lutz Lyding, Dozent für Wirtschaftspsychologie an der EMS und Geschäftsführer von LydingTraining®, stellt Karriereoptionen und Tätigkeitsfelder vor.

Quelle: PublicDomainPictures / pixabay.com

Quelle: PublicDomainPictures / pixabay.com


Viele können sich unter Wirtschaftspsychologie zuerst nichts Genaues vorstellen. Auf Partys hört man dann meist folgende Reaktionen: „Was? Du studierst Psychologie? Da muss ich ja aufpassen! Kannst Du jetzt in meine Seele gucken? Willst du mich jetzt therapieren und interessierst Dich für meine Kindheit?“ Der Grund hierfür: Landläufig verstehen viele unter ‚Psychologie’ automatisch die ‚Klinische Psychologie’, die sich tatsächlich mit der Diagnose und Behandlung psychischer Krankheiten, wie zum Beispiel Angststörungen oder Depressionen, beschäftigt.
Doch damit hat Wirtschaftspsychologie nur wenig zu tun. Ganz anders legt diese den Schwerpunkt auf Organisationen und Volkswirtschaften und alle Prozesse, die dort mit Menschen und nicht mit Zahlen zu tun haben.
Quelle: http://www.wirtschaftspsychologie-studieren.de/was-ist-wirtschaftspsychologie/

Quelle: http://www.wirtschaftspsychologie-studieren.de/was-ist-wirtschaftspsychologie/

Typische Branchen für Wirtschaftspsychologen

Wir Wirtschaftspsychologen nennen uns auch manchmal Organisations-, Betriebs- oder Arbeitspsychologen. Diese Vielfalt der Spezialisierungen innerhalb unseres Fachs macht deutlich wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium sind: Unsere Kompetenzen werden dringend benötigt ‒ in allen Personalabteilungen von Unternehmen, bei Marketing- und Werbeagenturen, in Personal- und Unternehmensberatungen, bei Medienunternehmen, im Bereich der Markt- und Meinungsforschung und vielen mehr. Nicht zuletzt erwirbt man schon im Studium Kompetenzen, die prädestiniert sind für eine Freiberuflichkeit als Berater, Trainer oder Supervisor.

Karriereoptionen und Aufgabenbereiche

Wirtschaftspsychologen beraten Unternehmen bei der Auswahl der richtigen Mitarbeiter oder sogar dabei, wie man als Unternehmen die ‚High Potentials’ auf sich als Arbeitgeber aufmerksam macht. Wirtschaftspsychologen coachen, trainieren und entwickeln Mitarbeiter zu Führungskräften und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssteigerung in Unternehmen sowie zur Persönlichkeitsentwicklung von Menschen. Sie entwickeln beispielsweise auch konkrete Empfehlungen, Konzepte und Methoden für erfolgreiches Marketing.

Anzeige

Anzeige

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt

Wirtschaftspsychologie ist ein noch junges und verhältnismäßig wenig bei der ‚Masse’ bekanntes Fachgebiet. Auf dem Arbeitsmarkt werden aber immer häufiger gezielt Wirtschaftspsychologen gesucht. Gleichzeitig konkurrieren Wirtschaftspsychologen mit ‚Normalo-BWLern’ um Stellen in den Personal- und Marketingabteilungen internationaler Unternehmen. Für junge Wirtschaftspsychologen ist es daher wichtig, die eigenen Kompetenzen gut zu kennen und darstellen zu können. Wer das weiß und sich entsprechend aufstellt, wird den klassischen Studiengängen häufig vorgezogen!

Wichtige Qualifikationen und Soft Skills

Erfolgreich sind Wirtschaftspsychologen, die die ‚Sprache’ von Unternehmen sprechen, das heißt sich im ‚BWL-Jargon’ auskennen. Erfolgreich sind diejenigen, die während des Studiums viele praktische Erfahrungen in unterschiedlichen Organisationen und Kulturkreisen gesammelt haben und ein gutes Gefühl dafür haben, wie Menschen dort ‚ticken’. Erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt sind Absolventen mit einer extrem hohen Sozialkompetenz ‒ Die Kompliziertes einfach ausdrücken können, die nahbar und beziehungsfähig sind und analytisch denken. Denn diese Kompetenzen machen die praktische Anwendung der Wirtschaftspsychologie aus.

Weiterführende Links:
http://www.wirtschaftspsychologie-studieren.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftspsychologie
http://www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de
http://www.wirtschaftspsychologie-bdp.de
http://www.wipsy-mz.de

Dr. Lutz Lyding

Dr. Lutz Lyding

Über den Autor: Dr. Lutz Lyding lehrt Wirtschaftspsychologie in den Studiengängen International Culture and Management und General Management an der EMS. Zudem führt er das Trainingsinstitut LydingTraining® und konzipiert maßgeschneiderte psychologische Trainings für Führungskräfte und Mitarbeiter verschiedener Unternehmen. Sein Institut berät seit 2004 Organisationen, Einzelpersonen und Teams in den Bereichen Personalentwicklung und Persönlichkeitskompetenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*