Quelle: Unsplash/ pixabay.com

Quelle: Unsplash/ pixabay.com

Ihr kennt es sicher alle, den Druck und die Lust auch ins Ausland zu reisen. Je weiter weg und exotischer, desto besser. Allerdings können solche Reisen schnell ins Geld gehen. Während meiner Backpacking-Touren habe ich allerdings viele Tipps sammeln können, wie man kostengünstig im Ausland reisen kann.

1. Au Pair

Wenn man es gar nicht schaffen sollte, bereits in Deutschland Geld für Flüge und seine eigene Reise anzusparen, sind Au-pair Tätigkeiten eventuell das richtige für Dich! Vorausgesetzt, Du magst Kinder und möchtest längere Zeit im Ausland bleiben. Viele suchen gerade deutsche Au Pairs, und mit etwas Glück kann man in einer richtig tollen Familie landen und hat somit im Ausland auch etwas Heimatsgefühl. Zudem muss man bedenken, dass bei einem Au Pair Job die Unterkunft eigentlich immer gesichert ist und auch oft die allgemeinen Lebenshaltungskosten beim Wohnen in einer Familie sehr niedrig sind. Wie findet man solche Jobs? Entweder man sucht auf konkreten Vermittlungsseiten nach einer passenden Familie, oder man erkundigt sich auf anderen Plattformen wie Facebook, etc.

2. Vor dem Reisen die Saison einplanen

Wenn Du flexibel genug bist, solltest Du unmittelbar darauf achten, dass Du Deine Reise in der Nebensaison planst, denn so kann extrem viel Geld gespart werden. Sollte dies nicht machbar sein, findet man allerdings immer noch günstige Flüge, auch wenn man dafür dann ein paar Mal umsteigen muss und zu etwas unangenehmeren Uhrzeiten unterwegs ist. Google Flights oder Skyscanner sind meine Go-To-Destinations, um nach günstigen Flügen zu suchen. Bedenke allerdings auch: je früher desto günstiger.

3. Vorher ausreichend Informationen sammeln – Erfahrungsberichte

Auch wenn nicht unbedingt alles im Vorhinein geplant sein sollte, sollte man sich alle Möglichkeiten vorhalten und im Kopf behalten, denn dies spart im Nachhinein unheimlich viel Zeit, Geld und Kopfschmerzen. Das ist eine Sache, die ich an meiner Reise im Nachhinein immer ändern würde. Wenn man vorher schon weiß, was einen erwartet, kann man sich auch besser mit seiner Budgetplanung befassen

4. Regionale und Saisonale Lebensmittel

Man sollte während seines Auslandsaufenthaltes nicht nur darauf achten, bei gewissen Aktivitäten zu sparen, denn auch Verpflegung kann auf Dauer, je nach Land, ganz schön ins Geld gehen. Deshalb rate ich immer dazu, Regionales und Saisonales zu essen, denn man kann davon ausgehen, dass dies die günstigsten Lebensmittel darstellen. Leider war das in Korea gefühlt das ganze Jahr lang nur Kimchi, Gurken und Reis, aber andere Länder, wie Thailand oder die Philippinen, bieten rund ums Jahr eine super Auswahl an leckeren Früchten und Gemüse.

5. Hostelsuche nicht immer nur online machen

Eine weitere Sache ist die Hostelsuche. Man muss nicht zwingend nur online nach Hostels suchen, denn oft kann man vor Ort ein Abkommen mit den Hostel-Betreibern treffen und so einfach die Kosten abarbeiten. Am besten spricht man die Betreiber direkt darauf an, ob sie noch einen freien Schlafplatz haben und ob sie jemanden suchen, der ihnen eventuell beim täglichen Betrieb aushelfen könnte. Oft werden diese Angebote angenommen, und selbst wenn nicht, kann man immer noch vor Ort mit den Betreibern verhandeln, wenn man merkt, dass diese noch einige freie Schlafplätze zur Verfügung haben.

Egal wie und egal wohin – wir wünschen Dir eine tolle Reise und unglaublich viele Erfahrungen auf Deinem Weg!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*